Montessori Zentrum ANGELL

5. Klässler bei der Nikolausolympiade

Auch in diesem Jahr hat der Nikolaus zum vorweihnachtlichen Sportvergnügen für alle Fünftklässler geladen.

Zum 18. Mal fand am 6. Dezember die Nikolaus-Olympiade statt. An insgesamt sechs Stationen hatten die Schüler*innen wieder ganz unterschiedliche Herausforderungen zu meistern. Neben „Labyrinth“, „Marathon“, „Formel 1“ und „Brückenschlag“ waren in diesem Jahr zwei neue Disziplinen dabei: der „Einloch-Biathlon“ und die“ Sichtblende“.

Beim Einloch-Biathlon ist Schnelligkeit und Treffsicherheit gefragt. Die Schüler laufen über eine abgesteckte Strecke zu einem Wurfplatz. Dort versuchen sie mit je vier Würfen mindestens zwei Treffer zu erzielen. Wer nur einmal trifft, muss eine Strafrunde laufen. Kein Treffer bedeutet zwei Strafrunden.

Bei der Sichtblende bilden die Schüler Zweierteams. Der eine wirft einen Ring, der andere versucht, ihn mit einem Gymnastikstab fangen. Das Schwierige dabei: Die beiden haben– getrennt durch eine Weichbodenmatte – keinen Sichtkontakt. Insgesamt acht Würfe hat jedes Paar. Nach vier werden die Positionen gewechselt.

Mit viel Spaß und hochmotiviert meisterten die 5.-Klässler ihre Aufgaben, um möglichst viele Punkte für ihre Klasse zu sammeln. Die meisten Punkte, nämlich 200, holte sich dieses Jahr die 5r. Bei der Siegerehrung direkt im Anschluss an das Turnier nahmen die Schüler*innen unter Jubelschreien den Pokal entgegen. Diesen überreichte selbstverständlich der Nikolaus persönlich.

» zurück

News Angell TV
Kontakt Termine
Speiseplan Angell News