Montessori Zentrum ANGELL

Pädagogisches Forum mit Dr. Beata WilliamsWas den Ansatz Maria Montessoris so erfolgreich macht, konnten rund 100 Besucher des Pädagogischen Forums am 30.11.15 erfahren. Unter dem Veranstaltungstitel „Gelingendes Lernen – Erkenntnisse der Hirnforschung zur Montessori-Pädagogik“ nahm Dr. Beata Williams die Gäste mit auf eine Reise durch die neurowissenschaftliche und lernpsychologische Forschung.

Anhand zahlreicher Studienergebnisse belegte die Referentin die Bedeutung exekutiver Funktionen für gelingendes Lernen. In der Wissenschaft werden unter diesem Begriff die Fähigkeiten zur Selbstregulation und zielgerichteten Handlungssteuerung zusammengefasst. Dazu gehören einerseits die Fähigkeit zum Planen, Entscheiden und Ziele setzen, also Funktionen des Arbeitsgedächtnisses, andererseits Kognitive Flexibilität, sprich Problemlösekompetenzen sowie die Fähigkeit, Prioritäten zu setzen und die Perspektive zu wechseln und schließlich die Fähigkeit zur Inhibition, d.h. das Kontrollieren von Impulsen, das Ausblenden von Störreizen und das Tolerieren von Frustration.

Pädagogisches Forum mit Dr. Beata WilliamsDie Wirksamkeit der Montessori-Pädagogik liege, so William, insbesondere darin begründet, dass sie in hohem Maße die Ausbildung exekutiver Funktionen fördere.

In einem sehr kurzweiligen und interaktiven Vortrag mit Filmbeiträgen und immer wieder der Aufforderung an das Publikum, selbst aktiv zu werden, führte Williams durch den Abend und brachte mit verschiedenen Experimenten ordentlich Bewegung in die Aula.

Dr. Beata Williams ist Bildungs- und Verhaltenswissenschaftlerin, Familientherapeutin, Coach und Prozessberaterin. Sie arbeitet am Universitätsklinikum Ulm, dem ZNL der Universität Ulm und beim Projekt MILESTONE am ZfP Südwürttemberg.

» zurück

News Angell TV
Kontakt Termine
Speiseplan Angell News