Montessori Zentrum ANGELL

160720 Theater AG

Eine phantastische Geschichte aus dem "Zwischenland" führte die Theater AG am 20. Juli mit dem Stück "Nebelkind" von Norbert Franck auf.

Geister, Elfen, Kobolde und Hexen bevölkerten die Aula des Montessori Zentrum bei der Aufführung der Theater AG. Dementsprechend mystisch, phantastisch aber vor allem auch humorvoll ging es bei der Aufführung des Stückes "Nebelkind" zu, das die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis unter der Leitung von Katharina Kirchner-Belicanski einstudiert hatten.

Neskwick hat seine liebe Not mit seinem Herrn, dem größenwahnsinnigen Professor Kaputschino! Der verlangt nämlich von seinem Gehilfen, dass dieser nach Zwischenland, dem Reich der Fabelwesen, reist, um ihnen den Spiegel der Unendlichkeit, deren Lebenselexier, zu klauen. Neskwick weigert sich, aber mit der Hilfe von MÜFI, der Entmystifikationsmaschine, gelingt es Kaputschino, ihn dorthin zu katapultieren.
Hier lernt Neskwick das Nebelkind kennen, das eine schwierige Aufgabe lösen muß, um in den Kreis der Fabelwesen aufgenommen zu werden. Er beschließt, ihm dabei zu helfen, und nun beginnt das eigentliche Abenteuer, das die beiden tief in die Erde, weit in den Ozean und hoch in die Lüfte führt, wo sie ganz eigentümlichen Wesen begegnen...

Die Schülerinnen und Schüler waren nicht nur für das Schauspiel sondern auch auch für die phantasievolle Ausstattung und das Bühnenbild verantwortlich, technisch wurden sie unterstützt von der Ton-Licht-Bühnen-AG unter der Leitun von Rafael Toussaint.

» zurück

News Angell TV
Kontakt Termine
Speiseplan Angell News