Jetzt in die Oberstufe!anmeldung icon

Zum Schuljahr 2021/22 gibt es die Möglichkeit, direkt in Klasse 11. oder die K1 einzusteigen (weiter...).

Konzentration beim Selbsttest

„So funktioniert der Selbsttest“ – Grundschüler*innen schildern ihre Erfahrungen

Seit Montag müssen sich alle Schüler*innen zweimal pro Woche selbst testen, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu können. Wie toll das diese Woche im Montessori Zentrum geklappt hat, schildern euch die Grundschüler*innen.

„Eigentlich, war heute ein ganz normaler Schultag, aber eins machte ihn besonders. Heute sollten wir uns das erste Mal selber testen!! Jedenfalls fingen wir nicht wie sonst mit der Freiarbeit an. Wir saßen an unseren Plätzen und haben ein Teststäbchen, eine Wäscheklammer und die Testflüssigkeit in einem Röhrchen bekommen, und dazu noch einen Trichter, Deckel und natürlich auch die kleine Platte mit der Testlösung.“ (Alisa)

„Zuerst haben wir ein Stäbchen mit Watte oben dran ausgepackt. Die Watte dürfen wir auf keinen Fall berühren, hat Frau Hengsteler gesagt. Dieses Stäbchen haben wir fünfzehn Sekunden in unsere Nase gerührt, anschließend haben wir dieses Stäbchen in das Extraktionsröhrchen reingerührt. Darauf haben wir dann den Trichter gesteckt und es war wie eine Spritze. Die ausgepackte Testkasette haben wir hingelegt und ganz vorsichtig vier Tropfen von dem Extraktionsröhrchen reingetropft.“ (Helen)

„Ist ein Strich beim C zu sehen, hat der Test geklappt. Ist auch einer beim T, ist der Test positiv.“(Raphael)

„Nach 15 Minuten hat Frau Hengstelers Wecker geklingelt und sie hat alle Testkasetten angeschaut. Zum Glück waren wir alle negativ und können weiter in die Schule gehen.“ (Helen)

» zurück