Die Infoveranstaltungen zur Aufnahme ins Schuljahr 2024/25 sind beendetanmeldung icon! Bei Interesse an einem Quereinstieg setzen Sie sich bitte direkt mit unseren Sekretariaten in Verbindung.

Die Klasse 5a war zu Besuch in der Backstube der Bäckerei Beckesepp in St. Peter.

Über ihren Besuch bei Beckesepp haben unsere Schülerinnen Eva, Franzi, Marlene & Sophie zwei Berichte geschrieben:

An einem frühen Mittwochmorgen fuhr unsere Klasse mit dem Zug und Bus nach St. Peter zur Produktionsstätte von Beckesepp.
Es war Gretas Geburtstags, weshalb wir ihr zu Beginn ein Geburtstagslied sangen. Am Ziel angekommen, wurden wir herzlichst von einer Mitarbeiterin und dem Besitzer von Beckesepp (Herr Ruf) in Empfang genommen.
Sie zeigten uns einen Raum, in dem wir unsere Rucksäcke abstellen konnten.
230509 Beckesepp empfangIm Anschluss startete die Führung mit einer Präsentation über die Bäckerei. Danach haben wir uns die Öfen angesehen. Hier wurden uns noch viele Informationen vermittelt. Anschließend sollten wir selbst mal ein Brot in den Ofen schieben. Der Ofen war sehr heiß! Als wir alle unsere Brötchen in den Ofen geschoben hatten, zeigte uns die Mitarbeiterin, die Marlene hieß, die Kornmaschine, wo das Korn gemahlen wurde. Jeder durfte das Mehl /Getreide mal probieren. Auch wenn es nicht jedem geschmeckt hat, hatte jeder danach einen weiß bestäubten Mund. Das fanden wir alle sehr witzig.

Jetzt wurde uns die große Produktionshalle gezeigt. Sie war so riesig, dass wir sie in mehreren Schritten ansehen mussten. Wir erfuhren, wie Croissants gemacht werden. Den Teig durften wir sogar probieren. Fast allen war danach schlecht. Uns war nicht übel, denn wir aßen nur ganz wenig. Als nächstes schauten wir in den Kühlraum, der war sehr sehr kalt (obwohl wir die Temperatur sehr angenehm fanden). Als nächstes durften wir selbst Brezeln backen, und wie sich herausstellte war das gar nicht so einfach. Aber als jeder seine Brezel gebacken hat, konnten wir selbst backen so wie wir wollten. Wir sahen uns noch ein bisschen um und dann gingen wir wieder in den kleinen Raum zurück.

Als Krönung des Tages gab es einen großen Kuchen für alle. Das hatten wir dem Geburtstagskind zu verdanken. Zum Abschluss erhielten wir eine Jute-Tüte mit vielen Leckereien. Dann gingen wir alle erschöpft nach Hause.
Es war ein sehr schöner Tag in der Bäckerei Beckesepp.
Wir haben alle viel gelacht, gelernt, gearbeitet und lecker gegessen!
Ein herzliches Dankeschön an das Beckesepp-Team!!

Franzi und Marlene

 

An einem schönen Mittwochmorgen trafen wir uns und fuhren mit dem Zug nach Kirchzarten. Nach noch einer kurzen Fahrt mit dem Bus kamen wir endlich in St. Peter an. Dort hat uns eine nette Dame begrüßt. Als erstes hat sie uns einen Raum gezeigt, wo wir unsere Sachen abstellen konnten, Herr Ruf hat uns dann noch etwas präsentiert. Danach mussten wir so blaue Hauben aufziehen, wegen hygienischen Gründen. Als alle die Hauben aufhatten, sind wir in einen relativ kleinen Raum gegangen jedoch mit zwei großen Öfen. Jeder von uns durfte dort ein Brot hineinschieben. Als alle fertig waren, ging es weiter zur Mehlmühle, dort haben wir gesehen, wie das Korn gemahlen wird.

230509 Beckesepp ofenWir durften dann auch das gemahlene Korn probieren, es war mittelmäßig lecker. Anschließend waren wir bei der Produktionshalle. Dort sind wir zu einer Croissant-Maschine gegangen, haben gesehen wie Croissants gemacht wurden und durften von dem Teig probieren. Danach sind wir in die Kühlräume gegangen und haben gesehen, was dort alles so gelagert wurde.
Die Kühlräume hatte witzige Namen z.B. Alaska oder Sibirien. Nachdem wir aus den Kühlräumen rausgegangen sind, haben wir die Öfen angeschaut, sie konnten bis zu 350 Grad heiß werden. Dann ging es zu einem Band, das Band hat längliche Teigstücke produziert und wir haben daraus Bretzeln geformt, das war nicht so leicht. Als wir damit fertig waren, war die Führung fast zu Ende. Danach sind wir wieder hoch zu unseren Sachen gegangen, aber wir haben noch einen sehr leckeren Kuchen gegessen und geplaudert. Als alle voll waren haben wir noch unsere Bretzeln, Brote und Laugenknoten bekommen und noch Mehl und eine Tasche. Dann ging es wieder in die Schule.

Von Sophie & Eva

 

» zurück

Montessori Zentrum ANGELL Freiburg GmbH Mattenstr. 1 79100 Freiburg +49 (0)761 70329-0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.